Kindergesundheitswoche
23.-25. Apr 2018
AKTUELLES
KinderGesundheitsWoche
Unter dem Motto "Entdecke die Geheimnisse für ein gesundes Leben" findet im kommenden Jahr vom 6. - 8. Mai 2019 wieder die KinderGesundheitsWoche statt.

In mehr als 50 interaktiven Workshops werden die Themen Gesundheit und Prävention den Kindern und Jugendlichen nähergebracht.
 
Programm » Dienstag
Warum ist BIO gesund?
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 9:00 - 10:00 Uhr
Ort: Hörsaal 1, Zentrale der Wr. Berufsrettung, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

Kindervorlesung: Warum ist Bio gesund?
Vortragender: Claus Holler von BIO AUSTRIA


Eine gute Lebensmittelqualität braucht mehr als Erde, Wasser, Licht und Luft. Um gesunde Lebensmittel zu produzieren braucht es einen lebendigen Boden, sauberes Wasser, viel Sonne und reine Luft. Ein gesundes Bodenleben, mit unzähligen Bakterien, Pilzen und Regenwürmern stellt die Nährstoffe für Pflanzen zur Verfügung, die wiederum als Tierfutter dienen oder aber von uns verarbeitet und gegessen werden. Was die Bio-Landwirtschaft dazu beiträgt, dass wir gesundes Bio-Obst, Bio-Gemüse, Bio-Getreideprodukte, Bio-Milch- und Milchprodukte, Bio-Fleisch, usw. zur Verfügung haben, wird anschaulich präsentiert. Es wird tatsächlich eine genußvolle, spannende Stunde!


Fotocredit: Claus Holler
 
Die zauberhafte Welt der Homöopathie 

Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 9:00 - 10:00 Uhr
Ort: Seminarraum 1, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

Die zauberhafte Welt der Homöopathie 

Workshop mit
Dr. Ilse Fleck-Václavik & Mag. Andrea Bogad

für Kinder bis 12 Jahre

Was die Homöopathie ist und welch‘ große Kraft in den kleinen, süßen Kugeln steckt, erfährst du in diesem Workshop. Außerdem lernst du, wie und woraus homöopathische Kügelchen (Globuli), Tabletten und Tropfen hergestellt werden. Wusstest du, dass sogar Insekten wie zum Beispiel die Honigbiene für die Herstellung verwendet werden – aber auch viele Pflanzen, Mineralien, Metalle und sogar Krankheitserreger?

          
Fotocredits: Kupka / ÖGHM


 
Der Einfluss von Diabetes Typ 1 und Typ 2 auf den Schulalltag/Alltag
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 9:00 - 10:00 Uhr
Ort: Seminarraum 2, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

Der Einfluss von Diabetes Typ 1 und Typ 2 auf den Schulalltag/Alltag

Workshop mit Mag. Katharina Honisch, DGKP, Diabetesberatung und ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der Österreichischen Diabetikervereinigung
 
Eine Diabetes Erkrankung hat Einfluss auf viele Lebensbereiche.
Ob im Kindergartenalter, im Schulalter, in der Pubertät, beim Alkoholkonsum, bei anderen Erkrankungen, bei einer Schwangerschaft, aber auch beim Führerschein und der Berufswahl (Selbst- und Fremdgefährdung) spielt Diabetes eine wesentliche Rolle. Die Diagnose trifft viele Kinder und deren Eltern völlig unvorbereitet. 
Aber was ist Diabetes eigentlich genau? Und worin besteht der Unterschied zwischen Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2? Was hat die Bauchspeicheldrüse damit zu tun? Was ist eine Insulinpumpe oder ein Pen? Und ist Diabetes eigentlich ansteckend? Diese und viele andere Fragen erörtern wir in diesem Workshop rund um das Thema Diabetes! 


Fotocredit: Fotostudio Floyd
 
ERSTE HILFE - Reanimation
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 9:00 - 10:00 Uhr
Ort: Kellergeschoß, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

ERSTE HILFE - Reanimation

mit Michael Riha-Meihsl und Julia Gabriel vom ASBÖ Wien
Für Kinder ab dem 9.Lebensjahr

Wie man jemanden helfen kann, der nicht mehr atmet, erfahren die Kinder in diesem Workshop. Unter der Anleitung erfahrener TrainerInnen können die Kinder die Herzdruckmassage auch gleich an Puppen üben.




Fotocredit: ASBÖ

Fotocredit: ASBÖ
 
Sportmotorische Testungen
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 9:00 - 10:00 Uhr
Ort: Festsaal 1, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

Sportmotorische Testungen
mit Trainerin Sandra Schreiner, BA von der Union West-Wien

In diesem Workshop lernen die Kinder bei einfachen sportmotorischen Testungen ihre Stärken kennen. Bei unterschiedlichen Stationen geht es nach einer kurzen Erklärung auch gleich ans Ausprobieren. Erfahrene Trainerinnen und Trainer der UWW führen die Kinder durch die Tests und im Anschluss bekommen alle eine Zusammenfassung der Ergebnisse.


Fotocredit: Robert Lunak
 
READY FOR RED: Wie fit bist du beim Thema Menstruation?
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 9:00 - 10:00 Uhr
Ort: Festsaal 2, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

READY FOR RED: Wie fit bis du beim Thema Menstruation?

Workshop mit Mag.a Bettina Steinbrugger, Geschäftsführerin der erbeerwoche GmbH

READY FOR RED ist eine innovative digitale Lernplattform zum Thema Menstruation und Monatshygiene, die es mit den Kindern und Jugendlichen in diesem Workshop zu entdecken gilt. In insgesamt 4 Levels lernen sie alles, was es über das wichtige Thema Zyklus, Menstruation & Co. zu wissen gilt. Die spielerischen, kreativen und lebendigen Elemente von READY FOR RED bieten den Jugendlichen spannende, abwechslungsreiche und lustige Tools, um sich mit dem sonst so sperrigen Thema zu beschäftigen. Die Online-Tools der Plattform wie Drag & Drop-Spiele, animierte Infografiken, Präsentationen, Videos, etc. Die Plattform READY FOR RED steht darüber hinaus Schulen und PädagogInnen zum Einsatz im Unterricht bereit.
Für Mädchen & Buben von 11-14 Jahren


Fotocredit: erbeerwoche
 
Mit Pflanzen heilen - Naturheilkunde einst und jetzt
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 9:00 – 10:00 Uhr
Ort: Ort: Festsaal 3, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

Mit Pflanzen heilen - Naturheilkunde einst und jetzt
Workshop mit Dr. Gerhard Kögler

Wir Menschen sind aus den Pflanzen heraus entstanden. Wir sind deshalb wie enge Freunde und können die Pflanzen als unsere Helfer bezeichnen. Früher haben sich besonders die Mütter um die Gesundheit der Familie gekümmert. Sie wussten für jede Krankheit eine Heilpflanze. Wenn aber die Krankheit ernster war, kamen die Ärzte. Sie stellten dann eine Mischung aus verschiedenen Heilpflanzen als Rezept aus. Jede Pflanze hatte aber auch entweder wärmende oder kalte, beziehungsweise befeuchtende oder trocknende Eigenschaften. In der heutigen Naturmedizin versuchen wir dieses alte Wissen zu erhalten und im Seminar werden wir die Pflanzen lebend kennenlernen und über ihre Heilwirkung erfahren.


Foto: Dr. Kögler

 
Aus dem Arbeitsalltag eines Arztes
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 10:15 bis 11:15 Uhr
Ort: Hörsaal der Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1
 
Aus dem Arbeitsalltag eines Arztes
Kindervorlesung mit Mediziner Dr. Karlheinz Kornhäusl

Der Mediziner Dr. Karlheinz Kornhäusl beantwortet u.a. Fragen wie: Wer arbeitet aller im Krankenhaus? Was macht ein Arzt? Warum gibt es so viele unterschiedliche Fachrichtungen? Was machen die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen? Was ist ein Diätologe? Was passiert in einer Ambulanz? U.v.m.


Fotocredit: ÖAK/Leopold
 
Wann fühle ich mich gut? Kinderschutz was ist das?
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 10:15 - 11:15 Uhr
Ort: Seminarraum 1, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

Wann fühle ich mich gut? Kinderschutz was ist das?
Workshop mit Sabine Skop und Hannelore Bauer, Sozialarbeiterinnen bei der MAG ELF

Viele Kinder sind in ihrem Alltag unterschiedlichen Formen von Gewalt ausgesetzt. Wir überlegen uns, wie wir uns vor Gewalt und Sorgen schützen können. Denn Gewalt und Sorgen machen krank.
Im Workshop wollen wir uns damit beschäftigen was Gewalt ist, wie die Auswirkungen sind und was wir dagegen tun können. Wer hilft dabei?
 
 
 
 
Der Einfluss von Diabetes Typ 1 und Typ 2 auf den Schulalltag/Alltag
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 10:15 - 11:15 Uhr
Ort: Seminarraum 2, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

Der Einfluss von Diabetes Typ 1 und Typ 2 auf den Schulalltag/Alltag

Workshop mit Mag. Katharina Honisch, DGKP, Diabetesberatung und ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der Österreichischen Diabetikervereinigung
 
Eine Diabetes Erkrankung hat Einfluss auf viele Lebensbereiche.
Ob im Kindergartenalter, im Schulalter, in der Pubertät, beim Alkoholkonsum, bei anderen Erkrankungen, bei einer Schwangerschaft, aber auch beim Führerschein und der Berufswahl (Selbst- und Fremdgefährdung) spielt Diabetes eine wesentliche Rolle. Die Diagnose trifft viele Kinder und deren Eltern völlig unvorbereitet. 
Aber was ist Diabetes eigentlich genau? Und worin besteht der Unterschied zwischen Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2? Was hat die Bauchspeicheldrüse damit zu tun? Was ist eine Insulinpumpe oder ein Pen? Und ist Diabetes eigentlich ansteckend? Diese und viele andere Fragen erörtern wir in diesem Workshop rund um das Thema Diabetes! 


Fotocredit: Fotostudio Floyd
 
ERSTE HILFE - Stabile Seitenlage & Druckverband
Dienstag. 7. Mai 2019
Zeit: 10:15 - 11:15 Uhr
Ort: Kellergeschoß, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

ERSTE HILFE - Stabile Seitenlage & Druckverband
mit Michael Riha-Meihsl und Julia Gabriel vom ASBÖ Wien

In diesem Workshop lernen die Kinder, woran man erkennen kann, dass jemand bewusstlos ist und wie man im Fall des Falles die stabile Seitenlage durchführen kann. Bei der praktischen Übung haben die TeilnehmerInnen auch gleich die Möglichkeit das Gelernte umzusetzen. Auch das Anlegen eines Druckverbandes wird erklärt und geübt.




Fotocredit: ASBÖ

Fotocredit: ASBÖ

 
 
Sportmotorische Testungen
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 10:15 - 11:15 Uhr
Ort: Festsaal 1, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

Sportmotorische Testungen
mit Trainerin Sandra Schreiner, BA von der Union West-Wien

In diesem Workshop lernen die Kinder bei einfachen sportmotorischen Testungen ihre Stärken kennen. Bei unterschiedlichen Stationen geht es nach einer kurzen Erklärung auch gleich ans Ausprobieren. Erfahrene Trainerinnen und Trainer der UWW führen die Kinder durch die Tests und im Anschluss bekommen alle eine Zusammenfassung der Ergebnisse.


Fotocredit: Robert Lunak
 
Fühlen – tasten – erkennen: Wie wir mit unseren Händen sehen
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 10:15 - 11:15 Uhr
Ort: Festsaal 2, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

Fühlen – tasten – erkennen: Wie wir mit unseren Händen sehen
Workshop mit den Ergotherapeutinnen Marion Hackl und Yara Peterko, Msc.

Der Workshop soll uns zeigen, was unsere Hände alles wahrnehmen können. Wir werden unseren Tastsinn schärfen, uns in die Welt von blinden Menschen einfühlen und erkennen, wie oft wir im täglichen Leben ganz selbstverständlich auf unseren Tastsinn zurückgreifen, ohne es zu bemerken. In verschiedenen Stationen werden wir in Zweier- oder Dreiergruppen Aufgaben lösen, für die wir unseren Tastsinn brauchen und gleichzeitig auch erkennen, dass auch beim Tastsinn Übung den Meister macht.


Fotocredits: Ergotherapie Austria

 
 
ZUMBA® Kids – Tanz Party
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 10:15-11:15 Uhr
Ort: Festsaal 3, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

ZUMBA® Kids – Tanz Party
mit Carina Kozumplik von Pfizer Austria
 
Im ZUMBA® Kids Workshop erwarten euch abwechslungsreiche Rhythmen, fetzige Musik und coole Tanzschritte. Mit kurzen Aufwärmspielen bringt ihr euren Kreislauf in Schwung. Danach werden 1 bis 2 Choreographien Schritt für Schritt gemeinsam erarbeitet. Im Vordergrund des Workshops steht der Spaß an Bewegung, außerdem werden die koordinativen Fähigkeiten trainiert und das Rhythmusgefühl gestärkt. Viel Spaß!

 
Fotocredit: Dominik Feitsch
 
Aus dem Arbeitsalltag eines Arztes
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 11:30 - 12:30 Uhr
Ort: Hörsaal der Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1
 
Aus dem Arbeitsalltag eines Arztes
Kindervorlesung mit Mediziner Dr. Karlheinz Kornhäusl

Der Mediziner Dr. Karlheinz Kornhäusl beantwortet u.a. Fragen wie: Wer arbeitet aller im Krankenhaus? Was macht ein Arzt? Warum gibt es so viele unterschiedliche Fachrichtungen? Was machen die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen? Was ist ein Diätologe? Was passiert in einer Ambulanz? U.v.m.


Fotocredit: ÖAK/Leopold
 
Orientierung im Gesundheitssystem – Wohin, wenn es weh tut?
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 11:30 bis 12:30 Uhr
Ort: Seminarraum 1, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

"Orientierung im Gesundheitssystem – "Wohin, wenn es weh tut?"
Workshop mit  Frau MMag.a Beate Gruber, Vortragende im Rahmen der Workshopangebote der Servicestelle Schule der Wiener Gebietskrankenkasse

Schülerinnen und Schüler sollen im Sinne der Steigerung ihrer Gesundheitskompetenz dazu befähigt werden, gesundheitsrelevante Informationen besser finden, verstehen und beurteilen zu können, sodass in letzter Folge auch gesundheitsbewusste Entscheidungen selbstständig getroffen werden können. Da das Gesundheitsverhalten im Jugendalter aufgrund verschiedenster Einflüsse grundlegend geprägt wird, ist es umso wichtiger, möglichst frühzeitig Maßnahmen zur Förderung der individuellen Gesundheitskompetenz zu setzen.

Mit dem Workshop der Wiener Gebietskrankenkasse "Orientierung im Gesundheitssystem – "Wohin, wenn es weh tut?" sollen gesundheitsrelevante Schwerpunkte zur Sozialversicherung (z.B. Was heißt es "versichert" zu sein?; Wozu brauche ich eine e-card?;…) sowie die möglichen "Wege" bei gesundheitlichen Problemen (Arzt/Ärztin; andere Gesundheitsdienste; Krankenhaus; …) behandelt werden.
 

Fotocredit: privat
 
"Aua, ich hab` mich verletzt!“ 

Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 11:30 Uhr - 12:30 Uhr
Ort: Seminarraum 2, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

"Aua, ich hab` mich verletzt!" 

Workshop mit den Apothekerinnen Mag. pharm. Dr. Gerda Brunhofer-Bolzer und Mag. pharm. Ruth Kieweler

Im Alltag passiert es sehr leicht, dass man sich verletzt. Um in solchen Situationen ruhig zu bleiben und zu wissen, was zu tun ist, werden wir mit euch im Rahmen dieses Workshops die wichtigsten Punkte erarbeiten und besprechen. 

 

Fotocredit: privat / Foto Labor Brejcha
 
ERSTE HILFE - Reanimation
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit:11:30 - 12:30 Uhr
Ort: Kellergeschoß, Berufsrettung Wien, 1030 Wien, Radetzkystraße 1

ERSTE HILFE - Reanimation

mit Michael Riha-Meihsl und Julia Gabriel vom ASBÖ Wien
Für Kinder ab dem 9.Lebensjahr

Wie man jemanden helfen kann, der nicht mehr atmet, erfahren die Kinder in diesem Workshop. Unter der Anleitung erfahrener TrainerInnen können die Kinder die Herzdruckmassage auch gleich an Puppen üben.




Fotocredit: ASBÖ

Fotocredit: ASBÖ
 
Sportmotorische Testungen
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 11:30 - 12:30 Uhr
Ort: Festsaal 1, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

Sportmotorische Testungen
mit Trainerin Sandra Schreiner, BA von der Union West-Wien

In diesem Workshop lernen die Kinder bei einfachen sportmotorischen Testungen ihre Stärken kennen. Bei unterschiedlichen Stationen geht es nach einer kurzen Erklärung auch gleich ans Ausprobieren. Erfahrene Trainerinnen und Trainer der UWW führen die Kinder durch die Tests und im Anschluss bekommen alle eine Zusammenfassung der Ergebnisse.


Fotocredit: Robert Lunak
 
Fühlen – tasten – erkennen: Wie wir mit unseren Händen sehen
Dienstag, 7. Mai 2019
Zeit: 11:30 - 12:30 Uhr
Ort: Festsaal 2, Bundesamtsgebäude, 1030 Wien, Radetzkystraße 2

Fühlen – tasten – erkennen: Wie wir mit unseren Händen sehen
Workshop mit den Ergotherapeutinnen Marion Hackl und Yara Peterko, Msc.

Der Workshop soll uns zeigen, was unsere Hände alles wahrnehmen können. Wir werden unseren Tastsinn schärfen, uns in die Welt von blinden Menschen einfühlen und erkennen, wie oft wir im täglichen Leben ganz selbstverständlich auf unseren Tastsinn zurückgreifen, ohne es zu bemerken. In verschiedenen Stationen werden wir in Zweier- oder Dreiergruppen Aufgaben lösen, für die wir unseren Tastsinn brauchen und gleichzeitig auch erkennen, dass auch beim Tastsinn Übung den Meister macht.


Fotocredits: Ergotherapie Austria

 
 
Damit die Wörter purzeln können...
Dienstag, 7. Mai 2019
11:30 – 12:30 Uhr
Festsaal 3, Bundesamtsgebäude, Radetzkystraße 2
 
Damit die Wörter purzeln können...
Workshop mit der Logopädin Martina Neumayer-Tinhof, MSc von logopädieaustria
 
Hast Du gewusst, dass das Sprechen etwas mit Schlucken zu tun hat? Oder weißt Du, dass es notwendig ist, dass Du gut hören und horchen können musst, damit du auch gut sprechen kannst. Noch etwas: Sprechen und Sprache sind nicht das Gleiche, aber eines ohne das andere geht auch nicht. Deine Stimme brauchst Du natürlich auch und ohne Spüren, Fühlen und Greifen geht es auch nicht, vor allem dann, wenn Du als Baby sprechen lernst. Damit Dich die anderen verstehen und wissen, was Du meinst arbeiten dein Gehirn, dein Mund, deine Atmung und eigentlich dein gesamter Körper meisterlich zusammen. Komm in den Sprech-, Sprach, Stimm-, Hör- und Schluckworkshop, dann erfährst du noch viel mehr darüber, wie das mit dem Sprechen geht.
Ich freue mich auf dich!
 
 
Fotocredit: Jürgen Münch
 
 
MEDIAGUIDE Verlags- und HandelsgesmbH  |  Pillergasse 13/34, A-1150 Wien  |  Tel: 01 / 897 48 60-0  |  www.mediaguide-events.at